Wer flauschig weiche Handtücher möchte, sollte sie über Nacht in der Badewanne mit Essigwasser einweichen. Dabei sollte man nicht zu viele Handtücher einlegen und ausreichend Essig (1/3 Essig und 2/3 Wasser) verwenden. Am nächsten Tag auswringen, wie gewohnt waschen und vor dem Aufhängen mehrmals kurz ausschlagen. Bereits hart gewordene Frotteehandtücher kocht man dem Waschen in einer Kochsalzlösung und spült sie anschließend gründlich aus. Weichspüler kann übrigens dazu führen, dass die Handtücher an Saugkraft verlieren und endlos fusseln. Besser einen Schuss farblosen Essig ins Weichspülerfach geben und möglichst wenig Waschmittel verwenden. Fusselnde Handtücher kann man im Trockner entfusseln. Normalerweise kann man Handtücher bei 40°C oder 60°C mit normalem Waschmittel waschen.