Diese Flecken bekommt man am besten mit verdünntem Chlorwasser, Wasserstoffperoxid oder mit Javelwasser (auch Eau de Javelle) entfernt. Bei diesen Mitteln handelt es sich um Bleichmittel, also ist der Tipp nur bei weißer oder heller Wäsche zu empfehlen.
Javelwasser hat übrigens auch eine leicht desinfizierende Wirkung.
Hier eine kleine Übersicht mit Methoden fuer verschiedene Fleckentypen:
Um Heidelbeerflecken (oder auch Blaubeerflecken) zu entfernen, weicht man das Textil längere Zeit in Milch ein. Bei starken Flecken kann man den Stoff auch in der Milch kochen. Frische Flecken kann man mit Zitronensaft beträufeln, was übrigens auch bei vom Beerengenuß verfärbten Lippen und Zähnen hilft.
Erdbeerflecken entfernt man mit einer Boraxlösung, die bei älteren Flecken mit Salmiakgeist versetzt wird.
Frische Himbeerflecken betupft man (genau wie Fruchtsaftflecken) erst mit Zitronensaft und wäscht sie dann vorsichtig aus. Sind diese Flecken bereits eingetrocknet, weicht man sie erst in heisser Milch ein und reibt anschliessend eine Mischung aus Wasserstoffperoxid und Salmiakgeist auf die Stelle.