Gegen zuviel Salz in der Suppe hilft eine geschälte Kartoffel: einfach mitkochen und am Ende herausfischen. Die Kartoffel saugt das Salz auf und die Suppe ist wieder genießbar (oder zumindest nicht versalzen). Den gleichen Effekt hat übrigens Rohes Eiweiß.
Bei cremigen Suppen gibt man ein bisschen Sahne oder Milch dazu und verlängert die Suppe auf diese Weise. Das mildert den Salzgeschmack im Ganzen, allerdings kann es dann sein, dass man bei den anderen Gewürzen nachlegen muss. Etwas Sahne oder Milch mildert auch den Geschmack von Pfeffer.
Oft kann der Geschmack aber auch durch einen Löffel Honig oder etwas Orangensaft gemildert werden.
Im Zweifelsfall immer etwas weniger salzen und den Gästen einen Salzstreuer auf den Tisch stellen.