Meistens wird Sesamöl bei Rezepten der asiatischen Küche verwendet. Aber die Konsistenz und hohe Qualität lässt es zu, dass man es auch äußerlich für die Hautpflege verwendet. Am besten reibt man trockene Hautstellen mit diesem Öl ein und lässt es einziehen. Außerdem kann Sesamöl auch bei trockenen Nasenschleimhäuten helfen. Zu diesem Zweck reibt man die Naseninnenwände mit einigen Tropfen des hochwertigen Öls ein und spürt bald deutliche Linderung.