Insbesondere in der kalten Jahreszeit verursacht (Raum-)Feuchtigkeit bei vielen Menschen gesundheitliche Probleme. zu kämpfen. Tagsüber wird über eine längere Zeit kräftig geheizt und nachts kühlen die Räume immer wieder aus. Daraus resultieren beschlagene Fensterscheiben und feuchte Wände. Auch in feuchten Kellerräumen oder in Gartenhäuschen hilft es, wenn man kleine Schalen mit ganz gewöhnlichem Speisesalz hinstellt. Diese Salzschälchen saugen die Feuchtigkeit aus der Luft praktisch auf. Dadurch wird das Salz in den Schalen irgendwann klumpig und sollte dann ausgetauscht werden. In größeren Räumen sollte man mehrere Schalen aufstellen. Dabei muss man aber darauf achten, dass alle Fenster geschlossen gehalten werden, da sonst die Prozedur keinen Sinn hat!