Wer Lebensmittelmotten in den eigenen vier Wänden feststellt, möchte diese so schnell wie möglich wieder los werden, jedoch wollen die wenigsten Gifte bzw. Chemikalien in der Nähe ihrer Nahrung verwenden. Ein ganz einfaches und günstiges Hausmittel wirkt dennoch Wunder gegen die kleinen Mitspeisenden.

Man nehme ein Paar Lorbeerblätter, binde sie zu Sträussen zusammen und hänge diese an die Lebensmittelaufbewahrungsorte (Küchenschrank, Speisekammer oder ähnliche). Der Geruch der Lorbeerblätter verschreckt die Motten, bis sie irgendwann garnicht mehr da sind.

Von Mottenraupen befallene Lebensmittel sollte man entweder entsorgen, oder – wenn möglich – in der Natur aussetzen. Schließlich handelt es sich bei den Motten genauso um Lebewesen.