[adrotate banner=“18″]Es gibt unzählige Kurse, Bücher, Videos – immer geht es um gesunde Ernährung, die Wunderdiät, das Sportrezept und fast immer geht es um ganz viel Geld. Ich habe 3 kleine Tipps für Euch – probiert sie aus und entscheidet dann, ob ihr wirklich Geld ausgeben möchtet:

1. Täglich einen halben Teelöffel Zimt
Wenn Sie zum Frühstück einen halb Teelöffel Zimt zu sich nehmen, senken Sie ihren  Blutzuckerspiegel um 30 Prozent. Zimt verbessert die Insulinwirkung an den Zellen, hält sie fit und erleichtert so ganz nebenbei das Abnehmen, falls Sie unter Übergewicht leiden.

2. Die richtige Mahlzeiteneinteilung
Fünf kleine Mahlzeiten, abends das Essen ganz weglassen – alles ist sicher nicht falsch, aber entweder man verliert den Überblick über das, was man schon so gegessen hat oder abends kommen die Fressattacken. Ich Ihnen nur empfehlen, drei Mahlzeiten im Abstand von ca. fünf Stunden, das ist nicht nur gut lebbar, sondern laut mehreren Studien hat das auch mehr Chancen Kalorienkiller-Effekte zu erzielen. Der Grund dafür ist einfach: Der Insulinspiegel schwankt nicht so sehr, das Hungergefühl wird reguliert und Heißhungerattacken fallen weg.

Tipp: Wenn Sie übergewichtig sind, sparen Sie abends mit den Kohlenhydraten und trinken Sie ein Glas Apfelessig-Wasser. Apfelessig unterstützt den Körper bei der Fettzersetzung und senkt den Cholesterinspiegel.

3. Bewegung
Sport und Bewegung unterstützen das Muskelwachstum, stärkt die Abwehr, beugt zahlreichen Krankheiten vor, verbraucht Kalorien und sorgt für ein besseres Körpergefühl. Gut geeignet sind Wandern, zügiges Gehen, Nordic Walking, Laufen, Radfahren und Schwimmen. Sie brauchen nicht unbedingt ein Fitnesstudio.

 

Ein hervorragender Motivator  für mehr Bewegung ist beispielsweise ein Fitnessarmband. Beobachten Sie die Wandlung von Fettgewebe und Wassereinlagerungen in Muskelmasse oder einfach auch die Gewichtsreduktion mittels einer Fitnesswaage und steigern somit den eigenen Wohlfpühlfaktor um ein Vielfaches.