Für den Biskuit:

5 Eier

220g zucker

250 ml Speiseöl

4 Päckchen Vanille-Pudding-Pulver

1/2 Päckchen Backpulver

Für den Belag:

3 Päckchen Pudding-Pulver Schokolade

100g Zucker

1 L Milch

50g Butter

35g Kokosfett

ca. 32 Butterkekse

Für den Guss:

175g weiche Butter

125g gesiebter Puderzucker

1 Päckchen Vanillinzucker

1 Päckchen Orangenfrucht

75g Kokosfett

Zubereitung

Für den Teig die Eier mit dem handrührgerät schaumig schlagen. Zucker unter Schlagen einrieseln lassen, danach noch ca. 2-3 Minuten weiterschlagen. Im Anschluß das Öl auch unter Rühren einlaufen lassen.

Puddingpulver mit Backpulver mischen, das Ganze sieben und dann unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und das Backblech im Backofen bei 180 Grad Heißluft ca. 15-20 MInuten backen.

Nach dem Backen den Boden erkalten lassen.

Für den Belag das Pudding-Pulver mit Zucker und etwa 200ml von der Milch anrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen. Das angeührte Puddingpulver einrühren und unter Rühren aufkochen lassen.

Den Pudding in eine Schüssel geben und Butter und Kokosfett unterrühren. Dies verhindert, dass sich beim Abkühlen eine Haut bildet. Danach den Pudding abdecken und kalt stellen, bis er fast kalt ist.

Den Pudding nochmal durchrühren und auf dem kalten Boden verteilen. Butterkekse nebeneinander darauf legen und den Kuchen wieder kalt stellen.

Für den Guss Butter geschmeidig rühren. Puderzucker, Vanillinzucker und Orangenfrucht nach und nach unterrühren. Kokosfett erhitzen und unterrühren. Die Masse kurz kalt stllen, bis sie leicht anfängt dick zu werden, dann auf die Butterkekse streichen. Den gesamten Kuchen jetzt kalt stellen und durchziehen lassen..