So gehts:

Das Öle gesund für Haut und Haare sind, weiß wohl jede Frau. Doch an dieses Öl traut sich noch keine so richtig ran: Rizinusöl-das Haarwundermittel aus Osteuropa.
Am Besten vor dem Schlafengehen einen Mandelgroßen Tropfen gut in die kompletten Haare einmassieren (Spitzen nicht vergessen) und mit einem warmen Handtuch eindecken, denn Wärme verstärkt die Wirkung des Rizinusöls.

Am Morgen einfach ausspülen und wie gewohnt waschen!

Hat man weniger Zeit so kann man das Öl auch erwärmen, auf die Haarwurzeln auftragen, 20-30 Minuten einwirken lassen und dann ausspülen.

Was bringt es:

Die Haare werden gestärkt, superweich und wachsen einfach gesünder. Oh ja, mittlerweile gibt es das Öl mit rotem Pfeffer, das regt sogar den Haarwachstum an. Das ist doch der Traum aller Frauen.
Einige Shampoos enthalten ebenso bereits das gesunde Rizinusöl. Also haltet mal Ausschau oder informiert euch erstmal.

Extratipp: Sie wollen wunderschöne weiche Wimpern und Augenbrauen? Einfach das Öl auftragen-einwirken (2 Std oder über Nacht)-abspülen-freuen!
Achtung: Aufpassen, dass nichts von dem Öl in die Augen gerät!

Ps: Diesen Tipp haben ich von meinen Verwandten aus der Ukraine.
Und wenn man mal bei Google schaut: Ruslana, Julia Timoschenko oder Ani Lorak-alle haben superschöne Haare 🙂
Erfahre mehr über das Land Ukraine: http://mein-ukraine-blog.de/