Butter selber machen ist nicht nur ein ganz besonderer Spaß und lustig anzusehen, die Kids lernen dabei auch gleich noch etwas.

Nehmen Sie ein fest verschließbares schlagfestes Behältnis, eine Murmel und 300 ml dickflüssige möglichst frische Schlagsahne. Frischer Schlagrahm ohne Zusätze und Stabilisatoren funktioniert besonders gut.

[adrotate group=“12″]Die Sahne eine halbe Stunde vor der Benutzung aus dem Kühlschrank nehmen, sie sollte fast Zimmertemperatur ca. 15 Grad haben. Gießen Sie die Sahne in den Behälter, geben Sie die Murmel dazu und verschließen Sie das Gefäß fest. Nun können die Kinder abwechselnd im Sekundentakt schütteln (buttern) und dabei genau beobachten, wie die Sahne erst dick und dann fest wird. Nach 5 bis 30 Minuten, je nach Qualität der Sahne, fallt sie zusammen und trennt sich in kleine Butterflöckchen und flüssige Buttermilch. Am Ende bilden sich die gelblichen Klumpen Butter. Nun kann die Buttermilch abgegossen werden und die frische selbsthergestellte Butter gekostet werden. Frisches Brot, etwas Schnittlauch, vielleicht noch ein gekochtes Ei dazu – die selbst hergestellte Köstlichkeit wird allen gut munden.