© henryart - Fotolia.com

Dieses leckere Gericht ist nicht nur für Sportler ein Muss. Es liefert Energie, ist gesund und schlägt nur mit 240 Kcal pro Personen zu Buche.

Sie benötigen für 4 Personen folgende Zutaten (vegatarisch):

  • 1 Aubergine
  • 2 Gemüsepaprika rot
  • 200 g Champingons
  • 200 g gehackte Nüsse (Cashewkerne, Wallnüsse oder Mandeln)
  • 150 g Rosinen und/oder Obstwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 200 g Joghurt 1,5 % Fett
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • Gewürze: Curry, Lorbeerblätter, Kreuzkümmel, Salz, Koriander, Kurkuma, Zimt, Nelke, Ingwer, Lorbeer
  • nach Geschmack frisches Zitronengras und
  • ein Blättchen Koriander zum Garnieren

Das Gemüse würfeln und die Champignons in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln dann als Erstes in etwas Rapsöl glasig dünsten. Bevor jetzt die anderen Gemüsewürfel in die Pfanne 2 Teelöffel Curry mit den Zwiebeln einige Sekunden anschwitzen. So kann der Curry sein Aroma richtig entfalten.

Jetzt kommt das restliche Gemüse und Obst dazu und alles wird gut angebraten. Zum Ablöschen nach 2 bis 3 Minuten die Kokosmilch aufgiesen. Nach Geschmack jetzt mit 1-2 Lorbeerblätter, 3-4 Nelken, eine Prise gemalenen Kümmel, eine Prise Zimt, klein gewürfelter Ingwer, Salz und Kurkuma würzen. Die Pfanne jetzt abdecken und alles zusammen 5-10 Minuten dünsten. Ab und zu umrühren. Das Gemüse sollte noch bissfest sein.

Zum Abschluss den Joghurt unterrühren und schon ist das Curry fertig. Zum Servieren das Curry mit den Nüssen und Kräutern bestreuen. Als Beilagen passen Reis, Nudeln und auch Kartoffelecken sehr gut.

Wer es möchte, kann dieses Gericht auch mit Fleisch oder Fisch zubereiten. Dafür marinierte Hähnchenbrustwürfel oder den Fisch in einer seperaten Pfanne scharf anbraten und vor dem Servieren in das Curry unterheben.