© henryart - Fotolia.com

Meine Schlemmerpilze eignen sich wunderbar als Beilage, als Soße oder auch zum so essen für zwischendurch.

Serviert man sie als Beilage kann man am besten Reis oder Nudeln dazu servieren. Auch ein Schnitzel oder Steak schmeckt wunderbar dazu.

So, nun aber das Rezept 😉

Zutaten:

800g Pilze

4 Zwiebeln

4 Knoblauchzehen

Speckwürfel nach Belieben (kann auch ohne zubereitet werden, gibt dem ganzen aber eine feine Würze)

ca. 80-100ml Wasser

1 Becher Sahne (wahlweise tuts auch Frischkäse natur, z.B. Philadelphia, Buko o.ä.)

ca. 2 EL Petersilie (je nach Geschmack)

Salz, Pfeffer (am besten frisch gemahlen)

4-5 EL Öl

Zwiebeln und Knoblauch pellen und kleinschneiden. Knoblauch in kleine Würfel, Zwiebeln achteln. Die Pilze können sowohl geviertelt als ich in Scheiben geschnitten werden, bei kleinen Pilzen habe ich diese auch schon ganz gelassen.

Für den Geschmack macht es keinen Unterschied, lediglich für die Optik. Als Beilage viertel ich sie meistens, als Soße mache ich Scheiben und wenn ich die Pilze nur als Zwischenmahlzeit reiche lasse ich sie ganz. Aber das ist jedem selbst überlassen.

[adrotate group=“12″]Pilze, Zwiebeln, Knoblauch und Speck mit dem Öl am besten in einer Wok-Pfanne andünsten, nicht anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Solange dünsten bis die Pilze gar sind, Bissfestigkeit je nach Belieben austesten. Sollte kaum Flüssigkeit vorhanden sein, etwas Wasser hinzugeben.

Sobald die Pilze gar sind Sahne und die Petersilie hinzugeben und ein paar Minütchen weiter köcheln lassen. Nochmals abschmecken.

Fertig 🙂

Guten Appetit!

Info: Pilze sollten nicht gewaschen, sondern nur mit einem Haushaltstuch abgewischt werden, da sie sonst sehr viel Wasser ziehen.