© Leonardo Franko – Fotolia.com

Viele Menschen haben Angst vor Einbrüchen, wird doch in eine der persönlichsten Bereiche eingegriffen.

Gegen einen Einbruch kann man sich nicht hundertprozentig absichern. Man kann allerdings einige Vorkehrungen treffen, um die Gefahr, selbst Opfer eines Einbruchs zu werden, zu senken.

Nachbarschaft

Fallen Ihnen Ungereimtheiten bei den Nachbarn auf, seien es unbekannte Personen, die um das Anwesen laufen und es inspizieren, oder Sie selbst von unbekannten Personen angesprochen und über die Nachbarn befragt werden, sollten Sie ihre Nachbarn darüber informieren. Es gilt nicht Angst zu verbreiten sondern die Nachbarn zu sensibilisieren.

Urlaub

Auch hier gilt auf jeden Fall, die Nachbarn über die eigenen Abwesenheit zu informieren, damit sie ein Auge auf das eigene Haus werfen.

Rolläden sollten geschlossen sein. Im Idealfall gibt es elektrische Rolläden mit Zeitschaltuhr, die tagsüber hochgefahren und noch vor Beginn der Dämmerung herabgelassen werden sollten.

Briefkästen sollten von den Nachbarn regelmäßig geleert werden. Volle Briefkästen sind immer ein Hinweis, dass in letzter Zeit niemand zu Hause war.

Haustier

Ein Hund ist nicht nur ein gewöhnliches Haustier, sondern schreckt sicher auch viele Einbrecher ab. Wer steigt denn schon gerne in ein Haus ein, wo ein ihm nicht bekannter Hund auf ihn wartet, wenn es beim Nachbarn auch ohne Hund geht? Selbst wenn man keinen Hund hat, kann man sich überlegen, ein Warnschild „Warnung vor dem Hund“ anzubringen.

Schutz im Inneren

Viele Menschen verstecken wichtige persönliche Dinge, hochwertigen Schmuck oder aber einfach einen mehr oder weniger großen Bargeldbetrag in Kleiderschränken, unscheinbaren Koffern oder ihrer Meinung nach untypischen Verstecken. Den besseren Schutz bieten jedoch fest im Haus verbaute Tresore, sodass ein Einbrecher ohne spezielles Werkzeug eigentlich überhaupt keine Möglichkeit hat, an die Wertsachen zu gelangen.

Beleuchtung

Sowohl die Beleuchtung im Haus selbst als auch die Aussenbeleuchtung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung gegen Einbrüche.

Im Haus bieten erneut Zeitschaltuhren eine hervorragende Möglichkeit, durch zufällige Schaltungen die eigene Anwesenheit vorzutäuschen.

Um das Haus bieten gerade bei Dämmerung und Dunkelheit Bewegungsmelder sowohl die Nachbarn als auch zufällig vorbeilaufende Passanten auf ungewöhnliche Vorgänge im eigenen Anwesen hinzuweisen.