© henryart - Fotolia.com

Für ca. 4 Personen
Zutaten:
200 Gramm Bulgur (grobe Weizengrütze), 1 großer Bund Frühlingszwiebeln, 500 Gramm Tomaten, 5-6 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer aus der Mühle, etwa 1/2 TL Chilipulver, 1 kräftige Prise Kreuzkümmel, 1 TL getrocknete grüne Minze, 6 EL Olivenöl und 1 Bunde Petersilie

 

Zubereitung:
Bulgur in eine Schüssel schütten, gut mit kalten Wasser bedecken und ungefähr 1 Stunde quellen lassen, bis die Körnchen weich, aber noch bißfest sind.
Frühlingszwiebeln waschen, Wurzelbüschel wegschneiden, den Rest fein hacken, Tomaten waschen, in kleine Würfel schneiden. Eingeweichten Bulgur in einem Haarsieb abgießen, mit einem Löffel kräftig rühren und pressen, damit möglichst viel Wasser abtropft. Bulgur mit Frühlingszwiebeln und Tomaten mischen.
Zitronensaft mit Salz, Pfeffer, Chilipulver, Kreuzkümmel und Minze verquirlen, untermischen. Olivenöl einrühren, scharf abschmecken. Frische Petersilie waschen, grob hacken oder zerzupfen und untermischen.

So viel Zeit muss sein:
20 Minuten
Quellzeit:
1 Stunde