Der Lammbraten für Ostern passt natürlich immer, wenn Sie aber mal etwas anderes machen wollen, dann laden Sie doch Ihre Gäste zum Brunch ein.

Beginnen Sie den Tag mit einem gemeinsamen Osterwasserschöpfen, wenn kein Brunnen oder keine Quelle in der Nähe ist, geht das auch symbolisch beim Spaziergang in der Natur. Für die Kinder hat sicherlich der Osterhase einige Überraschungen versteckt.

Wichtig für einen Osterbrunch ist ein hübsch angerichtetes Büfett und eine frühlingshaft geschmückte Tafel. Zum Osterfest gehören Blumen, blühende Zweige, Osterglocken, Narzissen, Tulpen … aber auch Kerzen, Servietten und bunte Eierbecher dürfen nicht fehlen.


Die Speisen für einen Brunch sollten grundsätzlich am Vortag zubereitet und auch der Tisch sollte am Abend zuvor gedeckt werden. So können Sie den Morgen für die Herstellung der frischen Zutaten nutzen und haben genügend Zeit für Ihre Gäste.

Bei der Auswahl der Speisen für einen Brunch sollten Sie den Geschmack Ihrer Gäste kennen und berücksichtigen. Es kommt grundsätzlich nicht auf die Menge an. Die Vielfalt der Speisen machen einen Brunch zum Höhepunkt. Verschiedene Brotsorten,  Brötchen, ein reichhaltiges Sortiment an Wurst und Käse, Frisches Gemüse und Obst, ein warmes Gericht wie eine bunte Gemüsesuppe sowie ein leckeres Dessert, Ostergebäck und ein Kuchen – es sollte an nichts fehlen. Ostern stehen aber natürlich die Eier und Hasen im Mittelpunkt. Zum Osterbrunch gehören gefüllte Eier, Hefekränze mit bunten, gekochten Eiern, Salatplatten mit Eiern, buntes Ostergebäck in Ei- oder Hasenform.

Zur Begrüßung reichen Sie Ihren Gästen ein Glas Sekt oder einen alkoholfreien Cocktail. Versuchen Sie es einmal mit einem Brunch und Sie werden begeistert sein!