Ja, der Sommer steht wieder einmal vor der Tür und so gern wir auch jedes Jahr hoffen daß wir in Deutschland endlich mal wieder einen schönen Sommer haben, so besteht selbst hier zu Lande immer die Gefahr eines Sonnenbrandes. Natürlich gilt dies auch wenn Sie in südlicheren Gefilden im Urlaub sind.

Okay. Sie haben alles getan um einen Sonnenbrand zu verhindern. Sich eingecremt, nicht zu lange der direkten Sonne ausgesetzt und dennoch ist es passiert. Sie haben einen Sonnenbrand !

Was tun? Teure Mittelchen aus der Apotheke? Die heilen nicht, denn es gibt nichts zu heilen, was passiert ist , ist passiert.

Die einzige Möglichkeit ist eine „Linderung“ der Symptome und der Haut zu helfen sich so schnell wie möglich zu regenerieren.

Dafür müssen sie nicht 20-30 € in der Apotheke ausgeben.Sonnenbrand gibt es schon seit Hunderten von Jahren, und entsprechende Hausmittel zur Hilfe.

Da in den meisten Fällen jedoch kein Mensch sehr gute „Mittel“ wie etwa eine Tinktur von Eichenrinde vor Ort oder direkt zur Hand hat hier eine kleine Liste der einfachsten und effektivsten Mittel die Sie verwenden können.

Eine erste Hilfe ist es, wenn Sie die betroffenen und geröteten Stellen mit Joghurt bestreichen. Der entspannt die Haut, mindert die Schmerzen.

Den gleichen Effekt erzielen Sie mit dem Saft von frischen Zitronen oder Limetten.

Bedecken Sie die verbrannten Hautstellen mit ganz normalem Speisequark und lassen Sie diesen ca. 30 bis 45 Minuten einwirken, danach sehr gründlich mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Legen Sie einen aufgekochten Beutel mit schwarzem Tee auf die betroffenen Stellen.

Und wenn Sie doch unbedingt etwas aus der Apotheke oder Drogerie haben wollen?

Dann beherzigen Sie bitte folgenden Rat.

Verwenden Sie lieber wasserhaltige Produkte als fetthaltige. Erstere kühlen die Haut besser.

Einen schönen Sommer mit schöner Bräune aber ohne „Brand“ wünscht Ihnen.

Paxus