© henryart - Fotolia.com

Das Rezept ist für 4 Personen. Das brauchen Sie für den Teig:

  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer


Alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verarbeiten und so lange kneten bis der Teif geschmeidig ist. Teig halbieren und in zwei Kugeln formen. Beide Teigkugeln in Alu-Folie wickeln und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Zutaten für die Füllung:

  • 4 Möhren
  • 2 mittelgroße Zuchini
  • 2 Rettiche
  • 2 Kohlrabi
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 TL Pflanzenöl
  • jeweils 1 TL Thymian und Kräuter der Provence
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Zuchini, Möhren, Kohlrabi und Rettisch putzen, waschen und in kleine Stifte schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

Die Zwiebeln mit den Möhren im Öl andünsten. Mit Thymian und Kräutern der Provence würzen und zugedeckt ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze dünsten. Das restliche Gemüse untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und weitere 15 Minuten dünsten. Alles etwas abkühlen lassen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad vorheizen und beide Teigkugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, so dass Sie zwei dünne Teigplatten erhalten. Jeweils die Hälfte des abgetropfte Gemüses auf einer Seite der Teigplatten anhäufen und den Teig umschlagen. Mit der Nahtseite nach unten auf ein gefettetes Backblech setzen.  Mit Milch bestreichen und die Gemüsestrudel ca. 30 Minuten backen. Während des Backens noch 2 bis 3 mal mit Milch bestreichen. Zum Anrichten die Strudel in 4 bis 5 cm breite Stücke schneiden.

Für die Kräutersauce saure Sahne mit Kräutern der Provence sowie feinen Streifen von Salatgurke und Knoblauch vermischen.