© henryart - Fotolia.com

Ein Sommergericht, schmeckt kalt und warm. Dazu passen Würstchen oder auch nur ein kalte Soße-Vinaigrette.

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Blattspinat (TK)
  • 500 g Pellkartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL gehackter Liebstöckel
  • 150 g Käse zum überbacken
  • 200 g saure Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pflanzenöl
  • Muskat
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Den Blattspinat auftauen und gut abtropfen lassen. Die Möhren putzen und waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln im Brattopf im heißen Öl andünsten, bis sie glasig sind. Dann die Möhren beifügen und ebenfalls andünsten. Liebstöckel waschen, fein hacken und mit zu den Möhren geben. Den gut abgetropften Spinat untermischen und mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen. Die Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden und auch mit zu den Möhren in den Topf geben.

Die Knoblauchzehe schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Den Käse in kleine Würfel schneiden. Die Sahne glatt verrühren und mit Knoblauch, Muskat, Pfeffer und Salz würzen.

Die Sahne und den Käse mit den anderen Zutaten gut vermischen.

Eine Kastenform mit Margarine einfetten und die Masse einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 35 Minuten backen und danach 15 Minuten abkühlen lassen. Die Kastenform stürzen, den Gemüsekuchen in Scheiben aufschneiden und servieren.