© henryart - Fotolia.com

Ein wirklich leckeres veganes Gericht, dass nicht nur den Veganern in der Familie scheckt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g grüne Bohnen
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Knolle Kohlrabi
  • 200 Champignons (braune)
  • 1 Teelöffel kleingehakte Petersilie
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • 2 Esslöffel Sahne
  • 1 Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 1/2 Teelöffel Instand Gemüsebrühe
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung:

Die Bohnen abfädeln, Kohlrabi, Brokkoli, Lauch und Möhren putzen. Brokkoliröschen abschneiden. Den Brokkolistiel, die Möhren und den Kohlrabi in Streifen schneiden.  Bohnen und Lauch in Stücke schneiden. Die Streifen und Stücke sollten ca. 1/2 cm breit und 5 cm lang sein.

In einem Topf Wasser aufkochen, Gemüsebrühe dazugeben und das Gemüse ohne die  Brokolliröschen in den Topf geben und bei schwacher Hitze 7-8 Minuten garen. Dann die Brokolliröschen dazueben und nochmal 4 Minuten garen.

Die Sahne mit der Speisestärke verrühren und unter das Gemüse gießen. Unter Rühren weitere 1 – 2 Minuten leicht kochen lassen.

Die Champignons putzen, halbieren und mit dem Zitronensaft vermischen. Die Pilze in einer Pfanne im heißen Öl bei starker Hitze unter ständigem Wenden anbraten. Die Petersilie dazugeben und mit Pfeffer und Salz würzen.

Zum Abschluss die Champignons unter das Gemüse heben und mit Petersilienkartoffeln servieren.