Die Zutaten: 250 g Puderzucker, einen Esslöffel Anis, 100 g Speisestärke, drei Eier, zwei Päckchen Vanillinzucker, ein Eiweiß. 200 g Mehl

Die Zubereitung: Zuerst die Eier trennen. Dann die Eigelbe mit dem Vanillinzucker und dem Puderzucker schaumig rühren. Die Eiweiße steif schlagen und unter die Masse heben. Das Anis, das Mehl und die Speisestärke ebenfalls unter die Schaummasse mischen. Ein Backblech mit Bachpapier auslegen und kleine Teighäufchen mit einem Teelöffel machen. Nun das Backblech für eine Nacht in einem warmen Raum lassen damit sich über den Plätzchen eine Haut bildet. Am nächsten Tag für ca. 40 Minuten bei 160 Grad backen lassen. Ab ca. 30 Minuten die Plätzchen beim backen beobachten, sie sollten hell bleiben.