Artischocken (Teil V)

Dieser Salat lässt sich mit beinah jedem Gemüse kombinieren. Ob mit frischem Kopf-, Feld- oder Römersalat, Thunfisch, Putenbrust, Pilzen, oder anderem Gemüse. Sie können die Artischocken aber auch ohne weiteren Salat mit der Vinaigrette genießen.

Für 4 Personen benötigen Sie:

4 junge Artischocken
Zitronensaft
Olivenöl
Essig
Senf
Zucker
Salz
Pfeffer
Frische Kräuter
Baguette

Verwenden Sie wirklich nur junge Artischocken. Diese sind generell noch zarter und eignen sich deshalb besser zum Verzehr im Salat. Schneiden Sie die Spitzen ab, entfernen Sie die äußeren harten Blätter, den Stil und das Stroh am unterem Ende.
Anschließend die Artischocken in reichlich kochendem Salzwasser mit einem Spritzer Zitronensaft etwa 30 Minuten garen. Die Artischocken sind gar wenn Sie mit einem Zahnstocher leicht hinein stechen können.
Sollten Sie keine jungen, frischen Artischocken bekommen können Sie auch Artischockenherzen aus der Dose verwenden. Diese sind meistens bereits vorgekocht.

Vermischen Sie vier Esslöffel Olivenöl mit etwa einem oder anderthalb Esslöffeln Essig und einem halbem Löffel Senf.
Weißweinessig und Dijonsenf eignen sich besonders gut.
Frische Kräuter dürfen in der Vinaigrette nicht fehlen. Sie können beinah alles verwenden. Kerbel, Estragon und Schnittlauch ist eine traditionell französische Variante des Gerichts.
Hacken Sie die Kräuter klein und vermengen Sie diese mit der Salatsauce. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun müssen nur noch die gegarten Artischocken halbiert, gegebenenfalls mit dem restlichem Salat vermengt und mit der Vinaigrette übergossen werden.
Lassen Sie den Salat ein wenig ziehen ehe er mit frischem Baguette serviert wird.[adrotate banner=“39″]