[adrotate banner=“44″]Mineralwasser mit Kohlensäure ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Wundermittel. In erster Linie ist es natürlich gut gegen Durst und bringt Morgenmuffel gut in Schwung. Die Kohlensäure belebt, regt das Nervensystem und die Magen-Darm-Tätigkeit an und bringt damit den Kreislauf in Schwung.

Mineralwasser mit Kohlensäure ist aber auch im Haushalt für allerei andere Dinge gut zu gebrauchen. So ist es ein sehr umweltfreundliches Reinigungsmittel.

Flächen aus Edelstahl und Amaturen in Küche und Bad lassen sich mit Mineralwasser glänzend reinigen. Spülen Sie die Flächen mit dem Wasser ab, verreiben Sie das Wasser mit einem weichen Tuch und Sie werden staunen, wie strahlend sauber alles ist. Auch für die Reinigung des Kühlschrankes ist Mineralwasser gut geeignet. Dazu setzen Sie dem Wasser noch etwas Salz zu, damit neutralisieren Sie auch gut Gerüche.

Autoscheiben sind beim Fahren auf der Autobahn in kürzester Zeit voller Insektenschmutz. Dieser lässt sich ganz leicht mit etwas Mineralwasser wieder beseitigen. Die Kohlensäure löst den Schmutz besonders leicht.

Mineralwasser ist aber auch in der Küche beim Kochen und Backen ein guter Helfer.
Geben Sie in den Teig für Pfannkuchen einen kräftigen Schluck Mineralwasser. Die Kohlensäure macht den Teig besonders luftig.

Wenn Sie dem Rührei vor dem Braten ebenfalls einen kräftigen Schluck Mineralwasser beisetzen, bleibt das Ei auch nach dem Braten besonders lange saftig und weich.

Waffeln werden durch Mineralwasser besonder knusprig. Einfach den Teig halb und halb mit Mineralwasser anrühren.