Bügeln erfordert schon einige Übung und Erfahrung. Aber wer hat die schon, wenn der Auszug aus dem Hotel „Mama“  gerade erst erfolgt ist. Schnell kann es dann schon mal vorkommen, dass das gerade neu gekaufte Hemd beim ersten Bügeln nun doch eine kleine angesengte Stelle hat. Das Bügeleisen war eben doch zu heiß.

Mit folgenden Trick gelingt es auch dem Ungeübten das gute Stück noch mal gerade so zu retten. So gehen Sie vor:

  • bei allen waschbaren Baumwollstoffen

Eine Zwiebel halbieren, den Brandfleck damit einreiben, über Nacht das Hemd in kaltem Wasser einweichen, dann waschen – der Fleck sollte dann weg sein oder

  • bei einem weißen Hemd

Ein Baumwolltuch mit 3%igen Wasserstoffperoxid gut anfeuchten und Brandfleck damit wegtupfen

  • bei Wollstoffen

Den Brandfleck mit kaltem Wasser anfeuchten und mit Speisestärke betupfen. Nach 30 Minuten Einwirkzeit mit einer Bürste ausbürsten.