[adrotate group=“14″]Feuerzeugbenzin ist preiswert und erstaunlich vielseitig im Haushalt zu verwenden.

Flecken auf Fußböden entfernen – Auf Linoliumfußböden hinterlassen oft Schuhsohlen hässliche schwarze Spuren. Sie müssen diese nicht wegschrubben. Träufeln Sie ein wenig Feuerzeugbenzin auf Küchenpapier und wischen Sie die Flecken einfach weg.

Kaugummi lösen – Kinder lieben Kaugummi und nicht selten verhäddert sich der Kaugummi auch schon mal im Haar des Kindes. Hier müssen Sie nicht ziepen und ziehen oder gar das Haar an der Stelle abschneiden. Geben Sie einige Tropfen Feuerzeugbenzin direkt auf die klebrigen Stellen, einige Sekunden einwirken lassen und dann den Kaugummi aus dem Haar ziehen oder mit einem Küchentuch wegwischen. Feuerzeugbenzin enthält Lösungsmittel, das die Zersetzung des Kaugummis bewirkt, so dass Sie ihn leicht entfernen können. Das funktioniert nicht nur auf Haaren, so können Sie auch Kaugummi aus Teppichen und anderen Stoffen ganz leicht entfernen.

Rostflecken entfernen – Kleine Rostflecken auf Edelstahl lassen sich mit Feuerzeugbenzin ganz leicht entfernen. Einen Lappen mit etwas Feuerzeugbenzin beträufeln und über den Rostfleck reiben. Mit einem zweiten sauberen Lappen nachpolieren.

Etiketten ablösen – Aufkleber auf Bucheinbänden oder andere Etiketten von Geschenken oder Gläsern lassen sich mit Feuerzeugbenzin ganz leicht lösen. Einen Lappen mit dem Feuerzeugbenzin befeuchten und das Etikett abreiben, nachpolieren und fertig.

Ölflecken entfernen – Egal, ob es ein Ölfleck an der Hose von der Fahrradkette oder ein Speiseölfleck auf dem T-Shirt ist, mit Feuerzeugbenzin lassen sich selbst solche hartnäckigen Flecken gut entfernen. Den Fleck vor der Wäsche mit Feuerzeugbenzin befeuchten und ab in die Wäsche. Sie werden überzeugt sein.