Wer kennt das nicht? Man hat eine Zitrone aufgeschnitten, aber braucht nur ganz wenige Tröpfchen vom Saft. Die Frage ist nun, wie man die Zitrone möglichst lange aufbewahren kann. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten.

Wenn man nur wenig Saft braucht, dann kann man mit einen Zahnstocher ein kleines Loch in die Zitrone hineinbohren und den Saft dann herauspressen.

Wenn man jedoch z.B. nur die halbe Zitrone braucht, dann kann man sie entweder in Frischhaltefolie einwickeln, oder man streut etwas Kristallzucker auf die Schnittfläche.

Dadurch kann man erstens Geld und zweitens auch Zitronen sparen.

Ich hoffe ihr könnt mit dem Tipp etwas anfangen und viel Spaß beim Zitronen essen.