Zutaten für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 60 g Orangenmarmelade aus süßen Orangen
  • 100 Gramm helle Schokolade oder Kovertüre

Die Zubereitung ist ganz einfach. Waschen Sie die Orange sehr gründlich und reiben Sie die Schale ab. Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit der Orangenschale, dem Eigelb, dem Zucker und dem Salz die Zutaten zu einem festen Teig verkneten. Den Teig zu einem flachen Fladen formen und für 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen.

Den Backofen vorheizen. Den Teig etwa 1/2 cm dick ausrollen und kleine Teigtaler daraus ausstechen. Dies geht sehr gut mit einem kleinen Schnapsglas. Die Taler dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 8–10 Minuten bei 200 Grad backen. Die Plätzchen vom Backblech nehmen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.

Für die Füllung schmelzen Sie die Schokolade und vermischen diese mit der Orangenmarmelade. Gut abkühlen lassen. Wenn die Füllung kalt aber noch cremig weich ist, dann die Füllung jeweils auf die Hälfte der kalten Plätzchen streichen und ein zweites Plätzchen darauf setzen und leicht andrücken.