Es ist der Alptraum – Freitagabend, der Zahnarzt hat Feierabend und die Zahnschmerzen sind fast unerträglich. Natürlich bleibt Ihnen der Weg in die Notaufnahme des nächst gelegenen Krankenhauses. Sie können es aber auch versuchen, die Schmerzen vorübergehend mit einem alten Hausmittel zu lindern. Aus Gewürznelken und Pflanzenöl können Sie mit wenig Aufwand ein wirklich gut wirkendes Schmerzmittel gegen Zahnschmerzen herstellen.

Und so geht es:

10 g ganze Gewürznelken mit 50 ml Pflanzenöl übergießen und über die Nacht stehen lassen. Das Öl am nächsten Morgen auf einen Wattebausch geben, die Watte auf den schmerzenden Zahn legen und daraufbeißen. Den Biss 4 Minuten nicht lockern, bis das Öl den Schmerz betäubt. Den Wattebausch entfernen und aus 180 ml Wasser, 1/4 Teelöffel Salz und 8 Tropfen von dem Nelkenöl eine Mundspülung herstellen. Die Lösung etwa eine halbe Minute lang im Mund bewegen und mit körperwarmen abgekochtem Wasser gut nachspülen. Die Mundspülung 2 bis 3 Mal am Tag wiederholen.

Nelkenöl ist sehr wirksam, sollte aber auch mit großer Vorsicht verwendet werden. Immer nur wie oben beschrieben verdünnt als Spülung verwenden. Nicht schlucken und mit Wasser nachspülen! Es ist Nichts für Schwangere, Kinder, Säuglinge und chronisch Kranke. Mir hat es aber schon einige Male sehr sehr gut geholfen.