Ein geniales Dinner-Festtags-Rezept zu einem wirklich sehr günstigem Einkaufspreis sind Käsefrikadellen mit Pilzsoße. Ich habe das Gericht bei einer Freundin mit einer kleinen Vorsuppe und selbstgemachtem Schokoladen-Crème brûlée gegessen und war begeistert.

Zutaten für 2 Personen

250 g Hackfleisch
3 EL Semmelbrösel
2 EL Wasser
2 Zwiebeln
2 Scheiben mittelalter Gouda
1 EL Senf
1 Ei
250 g Champignons
10 g getrocknete Steinpilze
2 EL Öl
150 g Schlagsahne
1 EL heller Saucenbinder
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die getrockneten Steinpilze in einer kleinen Schüssel einweichen. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In er Schüssel das Hackfleich, die Zwiebelwürfel, 1 Esslöffel Semmelbrösel, 2 Esslöffel Wasser und das Ei gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Frikadellen darin von beiden Seiten anbraten und herausnehmen.

Die Steinpilze abtropfen lassen, das Wasser in einer kleinen Schüssel auffangen. Die Pilze fein hacken. Die Champignons putzen, waschen und in Schreiben schneiden.

Die Champignons mit den Steinpilzen in Pfanne geben und 5 Minuten braten. Mit dem Pilzwasser und Sahne ablöschen. Aufkochen, mit Soßenbinder andicken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Frikadellen zugeben und bei geringer Wärmezufuhr 5 Minuten zugedeckt köcheln, gelegentlich umrühren.

Vor dem Servieren die Käsescheiben teilen, auf die Frikadellen legen und zugedeckt noch so lange ziehen lassen, bis der Käse geschmolzen ist.

Dazu passen Stampf- oder Petersilienkartoffeln.