Ich hatte eine neu gekaufte Pflanze neben der Heizung stehen gehabt.

Nach Einbruch des Winters und das damit verbundene Einschalten der Heizung entdeckte ich das

sich auf den Blättern immer mehr feine Spinnweben bildeten. Nach dem es immer schlimmer wurde und

komplette Blätter eingespunen wurden, habe ich mir das näher angeschaut und entdeckt das da viele

ganz kleine weiße Tierchen rumwuseln. Google sagte mir dann es handele sich um Spinmilben die warmes

trockenes Klima mögen.

Ich wollte die Schädlinge schnell loswerden und habe daher erstmal die Pflanze isoliert und nach Möglichkeiten gesucht.

Die meiner Erfahrung beste Methode und leider auch geruchsintensiv, ist Knoblauch!

Dazu kocht man Wasser auf und presst oder zerhackt den Knoblauch ganz klein und gibt diesen ins

kochende Wasser. Am besten im freien^^ Lässt den Sud ziehen und abkühlen. Dann am besten in eine

Spritzpflasche geben und die Pflanze einsprühen und gießen.

Solange bis alle Schädlinge weg sind und auch danach noch gießen, da die Eier ja erst später schlüpfen.

Hoffe das Hilft