Jeder kennt es. Man ist müde, möchte schlafen, aber die Arbeit drängt. Ich muss öfters auch mal die Nacht durcharbeiten und habe bestimmte Mittel gefunden, die mir zum Wachbleiben helfen.

1) Pausen und frische Luft

Die wichtigste Regel, um nicht einzuschlafen, ist es regelmäßig Pausen zu machen. Während der Pause ist es besonders empfehlenswert, wenn man mal raus in die frische Luft geht, sich bewegt oder zumindest die Fenster öffnet. Schlechte Luft macht nämlich müde. Frische Luft fördert die Konzentration.

2) Kaffee oder schwarzer Tee oder Energydrinks

Müdigkeit zeigt sich auch, wenn es dem Körper an Flüssigkeit mangelt. Neben viel Wasser trinken, gibt es aber auch einige Drinks, die einen lange wachhalten.

– Kaffee = Kaffee hält einen lange wach, weil er Koffein enthält und den Körper schön wärmt. Das wohl am häufigsten getrunkene Getränk gegen Müdigkeit ist eindeutig Kaffee.

– Tee = Wer keinen Kaffee mag, der kann auch zum schwarzen Tee greifen. Je konzentrierter, desto stärker ist die Wirkung.

– Energydrink = Wer lieber etwas Süßes trinken möchte, der greift zum Energydrink. Dieser enthält neben Koffein aber auch eine Menge Zucker. Energydrinks wirken meist kurzfristig sehr stark. Man sollte aber bedenken, dass von allen 3 Vorschlägen hier, der Energydrink am ungesündesten ist. Daher besser nur in Maßen genießen.

3) Guarana

Guarana habe ich erst neulich für mich selbst entdeckt. Es ist sogesehen ein pflanzliches Koffein. Kaufen kann man Guarana rezeptfrei online oder in bestimmten kleinen Geschäften in der Innenstadt. Ich persönlich habe mich für die Pulver-Variante entschieden. Meist reicht schon 1 halber Löffel aus, den man zusammen mit Wasser einnimmt. Guarana wirkt im Gegensatz zu Koffein nicht sofort, sondern wirkt erst nach und nach. Vorteil gegenüber Koffein ist, dass es deutlich länger wach hält. Schmecken tut das Pulver zwar etwas bitter, hat aber einen schönen nussigen Nebengeschmack. Ihr könnt euch ja mal im Internet über Guarana informieren. Ich persönlich nutze es ab und zu und bin sehr begeistert von diesem pflanzlichem Produkt. Gesundheitsschädlich soll es angeblich nicht sein.

Fazit:

Egal für welche Methode man sich entscheidet. Man sollte stehts im Hinterkopf behalten, dass diese Methoden nur kurzfristig einen wach halten und nur bedingt gesund sind. Jeder sollte selbst wissen, dass nichts gesünder als der wertvolle Schlaf ist. Denn erst durch den guten Schlaf kann sich unser Körper wieder regenerieren und ist leistungsfähig.